Yoga

Hormon-Yoga

Ein neuer ganzheitlicher Ansatz bei Hormonstörungen und in der präventiven Medizin

Hormonyoga wurde von der Brasilianerin Dinah Rodrigues entwickelt und kann als natürliche, ganzheitliche Alternative zur konventionellen Hormon- und Hormonersatz-Therapie (HET) gesehen werden, wenn schulmedizinisch zu behandelnde Erkrankungen ausgeschlossen wurden. Hormon-Yoga kann eine solche HET ggf. auch unterstützend begleiten.

Hormonyoga wurde zwar speziell für das weibliche Hormonsystem entwickelt, zeigt aber die gleiche Wirkung beim männlichen Hormonsystem. Die Ergebnisse sind motivierend, denn Yoga kann nicht nur zu einem Anstieg des Hormonspiegels führen, sondern auch zu einer deutlichen Besserung vegetativer Symptome und Befindlichkeitsstörungen, wie sie z.B. für die Wechseljahre typisch sind

Seit Anfang 2011 gebe ich Unterricht im Hormon-Yoga. Die Übungen helfen bei Wechseljahrbeschwerden oder dienen als präventive Maßnahme. Weitere Informationen finden Sie auf meiner Internet-Seite www.ayon-yoga.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.